Jun 2008 

Bauarbeiter in 5 Meter tiefe Baugrube gestürzt

"Rettung eines verletzten Bauarbeiters aus Baugrube" lautete am 12. Juni in den Nachmittagsstunden die Alarmierung für die Feuerwehr. Kurze Zeit nach der Alarmierung der Bezirksalarmzentrale Mödling rückte das erste Fahrzeug in die Hyrtlallee 5 aus.

Ein Arbeiter war auf einer Baustelle 5 Meter tief abgestürzt und verletzte sich dabei am Bein. Geschockt blieb der Mann in der Baugrube liegen. Die Kollegen verständigten sofort die Rettung. Nach dem Eintreffen der Rettung konnte diese zwar Erste Hilfe leisten und die nötigen Versorgungsmaßnahmen setzen, doch die Rettung war nicht möglich. Darauf hin wurde die Feuerwehr Perchtoldsdorf zur Menschenrettung gerufen.

Nur kurze Zeit später traf die Feuerwehr Perchtoldsdorf an der Unfallstelle ein. Zur Rettung der verletzten Person wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Ein erfahrenes Team von Einsatzkräften stieg in die Baugrube hinab um den Bauarbeiter in eine Rettungswanne zu legen. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wurde vor allem auf einen schonende Rettung geachtet.

Nachdem der Mann in der Rettungswanne fixiert war, wurde dieser mit der Drehleiter aus der Baugrube gehoben.

Anschließend konnte die verletzte Person auf die Rettungstrage des Roten Kreuzes verlagert werden und zum Abtransport bereit gemacht werden.

Nach ca. einer Dreiviertelstunde konnte die Feuerwehr Perchtoldsdorf mit 4 Fahrzeugen und 22 Mann wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: HofBauer/BFK-Mödling

AKTUELLES

FF Achau, BTF Axalta Coating Systems Austria GmbH Guntramsdorf, FF Biedermannsdorf, FF Breitenfurt, ...
Bezirksfeuerwehr-leistungsbewerb 2019

in Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top